25 Jahre Berufsverband der Pfarrsekretärinnen im Bistum Osnabrück

25 Jahre Berufsverband der Pfarrsekretärinnen im Bistum Osnabrück

"Durch Sie bekommt die Gemeinde ein Gesicht" so beginnt Bischof Franz-Josef Bode seine Predigt im Festhochamt anlässlich des  Jubiläums des Berufsverbandes am 11. März 2017 in der Gymnasialkirche zu Osnabrück.

Ilona Kutscher, Sylvia Müer und unsere geistl. Begleiterin Monika Robin haben sich allerhand Gedanken zu Thema und Musik des Gottesdienstes gemacht und diese Hl. Messe - nicht zuletzt durch die gute Predigt des Bischofs - zu einem ganz besonderen Höhepunkt werden lassen.

Nach dem Festhochamt lud uns Monika Ruschmeier in die Franz-von-Assisi-Schule zu einem festlichen Sektempfang und Snacks ein. Ein großes "Hallo" galt allen angereisten Vorstandskolleginnen aus den Nachbarbistümern aber auch den lieben Kolleginnen und Kollegen aus den Pfarreien des Bistums. Nachdem wir uns ausreichend begrüßt und gestärkt, Gespräche mit dem Bischof, Pater Franz und vielen anderen lieben Gästen geführt hatten, begrüßte unsere Vorsitzende Monika Ruschmeier nochmals alle Gäste und bat Pater Franz zur Festrede. Zu unserem Bedauern musste Bischof Bode vorzeitig das Fest verlassen. Pater Franz hielt eine wunderbare Festrede, die uns alle zum Schmunzeln brachte. Mit Witz, Charme und doch einigen Wahrheiten über das Leben der Pfarrsekretär/Innen konnte er uns einmal mehr von seiner Rednerstärke überzeugen. Er bekam großen Applaus!

Die Jubiläumsfeier war ein gelungenes Fest - dafür möchten wir allen Teilnehmenden und Gästen noch einmal von Herzen danken. So kann es weitergehen!                                                                                                        Anja Lauhoff

 

 

Anlässlich unseres Jubiläums haben wir eine Festzeitschrift erstellt. Ihr könnt sie gerne bei mir bestellen. Schreibt einfach eine E-Mail an:

Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein! und überweist 5,00 € plus 1,45 € Porto auf unser Berufsverbandkonto. Vielen Dank!

Monika Ruschmeier